Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Kuh- u. Büffelmilch
Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Kuh- u. Büffelmilch | 530 g
3,59 Euro1 kg kostet 6,77 Euro
Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Büffelmilch
Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Büffelmilch | 530 g
3,59 Euro1 kg kostet 6,77 Euro
Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Schafsmilch
Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Schafsmilch | 530 g
3,59 Euro1 kg kostet 6,77 Euro
Mandra Fermer Joghurt aus Ziegenmilch
Mandra Fermer Bulgarischer Joghurt aus Ziegenmilch | 530 g
3,59 Euro1 kg kostet 6,77 Euro
Josi Bulgarischer Joghurt aus Büffelmilch 500g
Josi Bulgarischer Joghurt aus Büffelmilch 6x 500g | 3 kg
18,90 Euro1 kg kostet 6,30 Euro
Josi Bulgarischer Joghurt aus Ziegenmilch 500g
Josi Bulgarischer Joghurt aus Ziegenmilch 6x 500g | 3 kg
18,90 Euro1 kg kostet 6,30 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 1 l
3,99 Euro1 l kostet 3,99 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 2 l
5,99 Euro1 l kostet 3,00 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 4 l
7,99 Euro1 l kostet 2,00 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 8 l
9,99 Euro1 l kostet 1,25 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 16 l
14,99 Euro1 l kostet 0,94 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 30 l
19,99 Euro1 l kostet 0,67 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 50 l
24,99 Euro1 l kostet 0,50 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 60 l
Ausverkauft29,99 Euro1 l kostet 0,50 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 100 l
Ausverkauft34,99 Euro1 l kostet 0,35 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen | 150 l
Ausverkauft39,99 Euro1 l kostet 0,27 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose 1L - 4L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose | 1 l
Ausverkauft3,99 Euro1 l kostet 3,99 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose 1L - 4L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose | 2 l
Ausverkauft5,99 Euro1 l kostet 3,00 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose 1L - 4L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose | 4 l
Ausverkauft7,99 Euro1 l kostet 2,00 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose 1L - 4L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen Rose | 8 l
9,99 Euro1 l kostet 1,25 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen griechische Art | 8 l
9,99 Euro1 l kostet 1,25 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen 1L - 150L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Joghurt Starterkulturen griechische Art | 16 l
Ausverkauft14,99 Euro1 l kostet 0,94 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen 0,5L - 8L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen | 0,5 l
Ausverkauft2,99 Euro1 l kostet 5,98 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen 0,5L - 8L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen | 1 l
3,99 Euro1 l kostet 3,99 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen 0,5L - 8L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen | 2 l
5,99 Euro1 l kostet 3,00 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen 0,5L - 8L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen | 4 l
7,99 Euro1 l kostet 2,00 Euro
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen 0,5L - 8L
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kefir Starterkulturen | 8 l
9,99 Euro1 l kostet 1,25 Euro
Bulgarischer Salzlakenkäse Sirene Starter Kulturen
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Salzlakenkäse Sirene Starterkulturen | 700 g
5,99 Euro1 kg kostet 8,56 Euro
Bulgarischer Salzlakenkäse Sirene Starter Kulturen
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Salzlakenkäse Sirene Starterkulturen | 2 kg
9,99 Euro1 kg kostet 5,00 Euro
Bulgarischer Salzlakenkäse Sirene Starter Kulturen
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Salzlakenkäse Sirene Starterkulturen | 6 kg
19,99 Euro1 kg kostet 3,33 Euro
Bulgarischer Kashkaval Starter Kulturen
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kashkaval Starterkulturen | 800 g
5,99 Euro1 kg kostet 7,49 Euro
Bulgarischer Kashkaval Starter Kulturen
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kashkaval Starterkulturen | 2,5 kg
9,99 Euro1 kg kostet 4,00 Euro
Bulgarischer Kashkaval Starter Kulturen
Bacillus Bulgaricus Bulgarische Kashkaval Starterkulturen | 7,5 kg
19,99 Euro1 kg kostet 2,67 Euro

Bulgarischer Joghurt - der Bacillus Bulgaricus

Weltweit existieren mehrere tausend Sorten von Joghurt. Doch keiner von ihnen schmeckt so wie der Bacillus Bulgaricus aus dem "Joghurtdreieck". Dieses liegt im türkisch-bulgarisch-griechischem Grenzgebiet und gilt als Geburtsort des Bacillus Bulgaricus. In Bulgarien genießt der Joghurt den Status eines Kulturguts. Jeder Bulgare verzehrt im Durchschnitt 22 Kilogramm der sauren Milch, der "kiselo mljako", pro Jahr. Historiker vermuten den Ursprung des Bacillus Bulgaricus auf dem südöstlichen Balkan. Dort fermentierten die Proto-Bulgaren, ein zentralasiatisches Nomadenvolk, bereits vor vielen hundert Jahren Milch. Die Schafs- und Ziegen-Hirten waren auf das Hauptnahrungsmittel Milch angewiesen. Sie mussten ihre Milch über einen langen Zeitraum haltbar machen. Wie so oft im Leben war die Lösung einfach: Abwarten. Die abgestandene Milch der Nomaden fermentierte und wandelte sich mit der Zeit in Joghurt um.

Eine Geschmacksexplosion aus Bulgarien

Der Bacillus Bulgaricus ist ein Joghurt mit einem besonderen Eigengeschmack. Viele Bulgaren verzehren ihn deshalb am liebsten pur. Die Creme auf dem Löffel hat eine stichfeste Konsistenz, die der von Quark ähnelt. Wer den Bacillus Bulgaricus mit Honig und Walnüssen verziert, vereint zwei Gegensätze. Die Süße des Honigs vereint sich mit dem vollen Geschmack des bulgarischen Joghurts. Die leicht säuerlichen Nuancen verfeinern das Aroma. Einen Nachgeschmack gibt es nicht: Überdies ist er ein Wunder für alle Parkinson-Patienten, die von den wertvollen Inhaltsstoffen im Joghurt profitieren.

Der Bacillus Bulgaricus - Ein Heilmittel für Parkinson?

Viele Patienten mit Parkinson lasen in den vergangenen Jahren vermehrt Zeitungsartikel (wie z.B. in der Süddeutsche Zeitung, Berliner Zeitung, BZ Berlin) oder Internetbeiträge vom (Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V., Deutsche Gesellschaft für Parkinson e.V.) über die besonderen Eigenenschaften von bulgarischem Joghurt. Parkinson ist ein langsam fortschreitender Verlust von Nervenzellen. Bisher halfen nur ein Hirnschrittmacher oder Medikamente. Ein Heilmittel gibt es bis zum heutigen Tage nicht. Vor einigen Jahren entdeckten Forscher vom Dresdner Max-Planck-Institut Stoffe, die den Abbau von Nervenzellen stoppen. Und die Nerven sogar regenerieren. Diese Stoffe fanden sie im Bacillus Bulgaricus. Eine Sensation, verbunden mit der Hoffnung auf eine kostengünstige und schmackhafte Therapie. Die Forscher vom Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik betonen, dass bei der Entstehung von Parkinson das Gen DJ-1 beteiligt ist. Das DJ-1 Gen produziert D-Laktat, das Nervenzellen am Leben erhält. Wenn das Gen durch einen Defekt geschädigt ist, bleiben diese Energielieferanten aus. Die Hirnzellen sterben ab und verursachen das Zittern.

Inhaltsstoffe im Bacillus Bulgaricus

Bulgarischer Joghurt hat positive Auswirkungen auf den Darm und die Verdauung. Dafür ist eine Substanz namens D-Laktat verantwortlich: Die sogenannte linksdrehende Milchsäure. Dies ist aber nicht der einzige wertvolle Inhaltsstoff im Bacillus Bulgaricus. Der Joghurt weist eine hohe Konzentration an Kalzium auf, das die Knochen stärkt. Außerdem sind die Vitamine B6 und B12 enthalten, die an mehr als 100 Stoffwechselvorgängen beteiligt sind. Unter anderem an der Blutbildung. Und das enthaltene Riboflavin schützt vor Migräne. Aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe empfehlen Forscher den Bacillus Bulgaricus sowohl für Babys als auch für ältere Menschen. Er reduziert das Gewicht und schützt vor Bluthochdruck. Außerdem hat er eine probiotische Wirkung. Dies alles ist auf den Mikroorganismus Lactobacillus bulgaricus zurückzuführen. Dieser ist auch für die stichfeste Konsistenz des Joghurts verantwortlich. In Westeuropa ist der Mikroorganismus eine Seltenheit. Die bulgarische Regierung hat den Wert des Mikroorganismus schon längst erkannt und ein Institut für die Züchtung der bulgarischen Ur-Bakterienstämme eingerichtet. Dort bewahren die Bulgaren die Reinheit der Bakterienstämme und hüten sie wie ein Staatsgeheimnis.

Herstellung von bulgarischem Joghurt

Der bulgarische Joghurt basiert auf einem besonderen Herstellungsprozess. Die Milch stammt überwiegend von Damianitza-Kühen aber auch aus Büffelmilch oder Ziegenmilch. Sie wird in einem Metallbottich auf 90 Grad Celsius erhitzt. Anschließend kühlt sie auf 43 Grad herab und wird mit Bakterien versetzt. Die Mikroorganismen nehmen den Zucker aus der Milch auf - die Laktose. Die Mikroorganismen wandeln den Zucker in Laktate, in Milchsäuren, um. Milchsäure ist länger haltbar als Laktose und verleiht dem Bacillus Bulgaricus seine säuerlichen Geschmacksnuancen. Bulgarischer Joghurt ist ein Naturprodukt: Er besteht ausschließlich aus Milch und Bacillus Bulgaricus Bakterien. Trockenmilchpulver, Sahne und Konservierungsstoffe sucht man vergebens. In der Industrie setzen die Hersteller der Milch nach ihrer Entrahmung den gewünschten Fettanteil zu. Ein Verfahren, das bei dem Naturprodukt Bacillus Bulgaricus nicht angewandt wird.

Die Entdeckung des Besonderen

Der Bacillus Bulgaricus erfreut sich einer weltweiten Beliebtheit. Für Bulgaren ist er Bestandteil der täglichen Speisekarte, für Ausländer eine Delikatesse. In Bulgarien greifen Restaurants und Spitzenköche den Joghurt vermehrt als Thema auf. Er kommt bei Desserts, Suppen, Salaten und exquisiten Rezepten zum Einsatz. Viele Restaurants stellen den Bacillus Bulgaricus selbst her oder greifen auf die Produkte renommierter Markenhersteller zurück. Den Bacillus Bulgaricus empfanden die Bulgaren über viele Jahrhunderte als Selbstverständlichkeit. Bis der Arzt und Bakteriologe Stamen Grigorov das Geheimnis hinter seinem Geschmack lüftete. Der Arzt wurde im Jahr 1878 in einem Dorf namens Studen Izvor geboren. Dieses liegt in der Region Tran, die landesweit für ihren schmackhaften Joghurt bekannt ist. Nach dem Abitur in Sofia zog es den jungen Wissenschaftler ins französische Montpellier. Anschließend studierte er in Genf Medizin. Dort lernte er den namhaften Bakteriologen Prof. Massol kennen. Im Laufe der Zeit packte den jungen Bulgaren der Ehrgeiz. Er wollte wissen welche Mikroorganismen für den Geschmack im Bacillus Bulgaricus verantwortlich sind. Denn im Pasteur-Institut in Paris offenbarte eine Umfrage, dass die meisten Hundertjährigen der Welt in Bulgarien leben. Dem Bakteriologen war sofort klar, dass der Grund dafür der tägliche Verzehr von bulgarischem Joghurt ist. Deshalb stellte sich die Frage wie bulgarischer Joghurt außerhalb des Landes produziert werden kann. Eine Frage, die ohne die Erforschung der Mikroorganismen im Joghurt nicht zu beantworten war. Dr. Stamen Grigorov löste diese Frage. Und mit ihr das Jahrhunderte alte Geheimnis um den Bacillus Bulgaricus. Seine unangefochtenen Diät- und Geschmackseigenschaften haben den Joghurt zu einem Wahrzeichen Bulgariens gemacht. Einem Wahrzeichen, das auch für Hundertjährige mit einer hohen Resistenz gegen Parkinson steht.

Das Geheimnis hinter dem Bacillus Bulgaricus

Bulgarischer Joghurt ist ein regelrechter Exportschlager. Er ist sogar in Japan ein Renner. Mediziner schreiben ihm zu, für das hohe Alter der bulgarischen Bevölkerung verantwortlich zu sein. Die Bulgaren trinken ihn gerne verdünnt mit Wasser. Egal, ob pur oder salzig: An heißen Sommertagen ist er eine herrliche Erfrischung. Er entfaltet selbst äußerlich Wirkung: Er kühlt sonnenverbrannte Haut und lindert Schmerzen. Deshalb setzen ihn bulgarische Hausfrauen als Hausmittel ein. In kulinarischer Hinsicht besticht die bulgarische Küche durch zahllose Rezepte, die auf dem Bacillus Bulgaricus basieren. Eines der beliebtesten Gerichte ist Tarator: Eine bulgarische kalte Joghurtsuppe. Sie basiert auf einer Mischung aus Joghurt, Gurken und Knoblauch. Sie erinnert entfernt an Tsatsiki, ist aber viel flüssiger. Sie erfreut sich vor allem an warmen Sommertagen einer immensen Beliebtheit. Bulgarischer Joghurt ist ein Naturprodukt, das mit Recht im Mittelpunkt der bulgarischen Esskultur steht. Er basiert auf besten Rohstoffen und wird auf traditionellem Wege hergestellt. Deshalb ist der Bacillus Bulgaricus ein Naturprodukt aus biologischer Herstellung. Die industrielle Herstellung in Deutschland führt leider allzu oft zu einem Kostendruck. Einige Hersteller verwenden preisgünstige Gärstoffe von minderwertiger Qualität. Die Joghurts sind mit Konservierungsstoffen und Zucker überladen. Deshalb setzen immer mehr Spitzenköche auf bulgarischen Joghurt. Dieser ist für die Mikroflora des Körpers äußerst förderlich. Neben dem bulgarischen Joghurt gibt es viele weitere Produkte, die auf der wertvollen bulgarischen Milch basieren. Beispielsweise der beliebte Balkanhartkäse und aromatische Büffelkäse. Und auch die Butter aus Bulgarien ist viel gesünder als Margarine.

Spitzenqualität für den Alltag

Der Bacillus Bulgaricus ist ein Lebensmittel, das sich sehen lassen kann. Bulgarischer Joghurt ist ein Naturprodukt. Und sollte es auch woanders sein. Eigentlich: Denn das was in den Regalen unserer heimischen Supermärkte steht, ist kein Naturprodukt. Bulgarischer Joghurt besteht aus Milch und Milchsäurebakterien - fertig ist der Joghurt. Der Bacillus Bulgaricus hat grundsätzlich kein Verfallsdatum. Es setzt sich hier und da ein wenig Molke ab, die man einfach abgießt. Der Joghurt bleibt sehr lange genießbar. Aufgrund des natürlichen Herstellungsprozesses gehört er zu den fermentierten Lebensmitteln. Diese haben keine direkten Auswirkungen auf die Gesundheit, enthalten jedoch gesundheitsfördernde Substanzen. Der Verzehr von Joghurt hat verschiedene Vorteile. Er reichert den Darm mit Bakterien an und unterstützt die bestehende Darmflora. Die in ihm enthaltenen Milchsäurebakterien gehören zu den wichtigsten Darmbakterien. Die Joghurts aus dem Supermarkt können nicht mit dem Bacillus Bulgaricus mithalten. Joghurts mit dem Zusatz "mild" enthält das Bakterium Lactobacillus acidophilus, das in großen Mengen L-Milchsäure produziert. Diese macht den Joghurt leicht verdaulich und führt zu einem milden Geschmack. Typische Zusätze sind auch Milchpulver und Fruchtzucker. Die Grundlage für Himbeerjoghurt bildet Zedernholz: Bei der Produktion vermischen die Produzenten Sägespäne, Alkohol und Wasser. Und selbst wenn auf dem Fruchtjoghurt "ohne Konservierungsstoffe" steht, bedeutet dies noch nicht viel. Denn es gibt in der Gesetzgebung zahllose Schlupflöcher, um den begehrten Zusatz durch eine Hintertür zu erhalten. Wer auf den Bacillus Bulgaricus setzt, setzt auf eine natürliche Qualität. In diesem sind keinerlei Zusätze oder Konservierungsstoffe enthalten. Ein klares Zeichen für exzellente Qualität auf höchstem Niveau.

Der Bacillus Bulgaricus - Bulgarische Kultur aus dem Becher

Der traditionelle Joghurt Bacillus Bulgaricus gehört ebenso zu Bulgarien wie der strohgelbe Kashkaval oder der aromatische Rakija. Bei einem Besuch der bulgarischen Hauptstadt Sofia zeichnet sich ein idyllisches Bild. Die Stadt gehört zu den ältesten Städten Europa und befindet sich in einem stetigen Wandel. Die Stadt versprüht ihren ganz eigenen Charme. Ihre Ästhetik ist von traditioneller Ostblock-Romantik, sozialistischen Denkmälern, und zerfallenen Plattenbauten geprägt. Diese traditionellen Elemente wechseln sich mit teuren Modeboutiquen, modernen Gebäuden und Street Art ab. Aber auch hier sind die kulinarischen Besonderheiten Bulgariens präsent. Der Bacillus Bulgaricus ist an jeder Straßenecke zu sichten: Auf der Speisekarte im Restaurant und im Schulranzen des Kleinkindes. Er ist fest in den Alltag der Bulgaren verankert. Auch bei den Hundertjährigen auf dem Land.

Europe-wide shipping with UPS
All orders within Europe now cost maximum 18.90 Euro for all packages up to 30Kg.
Simply select shipping with UPS when ordering!